Noni Einnahme und Dosierung

Noni-Saft richtig dosieren

 

Grundsätzlich kann man nicht eine allgemeingültige Aussage der Dosierung von Noni-Saft treffen. Allerdings gibt es einige Dinge, die man bei der tägliche Aufnahme vom Saft der Morinda citrifolia unbedingt beachten sollte, um die bestmögliche Wirkung zu erziehlen. Die folgenden Angaben sind als unverbindliche Vorschläg zu verstehen, die aus der Erfahrung vieler Nonisaft-Konsumenten der letzten Jahre stammen. Sie sollten von jedem, der Noni-Saft trinken möchte, auf die eigenen Bedürfnisse überprüft und ggfl. auf die eigene Situation angepasst werden:

  • Einen qualitativ hochwertigen Nonifruchtsaft verwenden.
  • Menge für gesunde Menschen: ca. 30 bis 60ml pro Tag trinken. Diese Menge kann nach Bedarf nach oben korrigiert werden, zB. bei körperlichen Herausforderungen oder erhöhter Stress und Leistungsbedarf.
  • Möglichst auf mehrere Male am Tag verteilt (zB. 30ml früh, 30ml abends).
  • Auf nüchternen Magen, damit der Darm keine Verdauungstätigkeit verrichtet und den Saft direkt verstoffwechseln kann. Der Noni-Saft wird dann direkt von den Darmzotten aufgenommen und entfaltet so seine Wirkung in optimaler Weise.
  • Als Daumenwert kann hier gelten: Einnahme 3 Std. nach der letzten Mahlzeit, 1/2 Std. vor der nächsten Nahrungsaufnahme.
  • Den Noni-Saft ca. 30 Sekunden im Mund belassen und "kauen". So kann schon der Mundraum den Noni-Saft einspeicheln und der Körper schon bestimmte Stoffe aufnehmen.
  • 2 Gläsern Wasser direkt danach trinken (optimal 0,5 Liter), das mithilft, den Noni-Saft an der Magensäure vorbei direkt in den Darm zu transportieren.

 

Lesen Sie hierzu: