Verbesserte Wundheilung - Noni Wirkung aus Perspektive der Anwender

Aus der Historie wissen wir, dass Noni, insbesondere die Blätter der Noni bei den alten Polynesiern für ihre wundheilenden Wirkungen hoch geschätzt wurden.  Noniblätter wurden deshalb entsprechend oft auf Wunden eingesetzt. Aber auch in unseren Tagen haben Heilpraktiker schon mit Nonifruchtsaft getränkte Kompressen bei Uleus cruris (offene Beine) eingesetzt und damit große Erfolge erziehlen können.


Ergebnisse der beiden Studien* bezogen auf Verbesserte Wundheilung:
5 Personen der KS und 7 Teilnehmer der DS gaben an, diesbezüglich vom Nonifruchtsaft profitiert zu haben.


Das mag zuerst einmal relativ wenig erscheinen.

"Der Grund dafür liegt wohl darin, dass die auf dem Markt verfügbaren Nonisäfte in erster Linie als Getränk wahrgenommen werden. Daher wenden nur wenige  Nonifruchtsaft auch äußerlich an. Das allerdings ist notwendig, um seine positiven Wirkungen voll ausschöpfen zu können."

(Prof. Westendorf, S.86, NONI Morinda citrifolia Altes Wissen und neue Erkenntnisse)

 

 

 

* Studien von Prof. Westendorf, Uni Hamburg-Eppendorf, über die Wirkung der Noni (The benefits of noni juice: an epidemiological evaluation in Europe.)