Warum Noni?

Warum Noni?
Warum brauchen wir heute zusätzliche Hilfe für unser Wohlbefinden und die Erhaltung unserer Gesundheit? Warum sollten wir die Vorzüge, wie sie uns die Nonipflanze bietet, nutzen?

 

Viele Menschen sind der Meinung: "Das haben die Leute früher ja auch nicht gebraucht."

Versetzen wir uns doch einmal in deren Lage.
Die Menschen vor 200 Jahren waren nicht betroffen von

  • Umweltgiften und Abgasen
  • Elekrosmog (emv)
  • Exzessiven landwirtschaftlichen Anbaumethoden und Auslaugung der Böden durch Überdüngung
  • Vitaminarmen prozessierten Nahrungsmitteln und Fastfood
  • Überdosierung von Zucker, Kochsalz, sowie künstlichen Zusatzstoffen in vielen Nahrungsmitteln
  • Bewegungsmangel (durch Verkehrsmittel und Automobilität)
  • Stress im Arbeitsalltag
  • Die Menschen werden heute viel älter, als früher (zusätzliche Herausforderungen im hohen Alter)

um nur einige Faktoren zu nennen.

All dies sind Einflüsse, die wir erst seit den letzten ca. 70 bis 200 Jahren in diesem bevölkerungsweitem Ausmaß kennen.
Viele dieser Einflüsse bewirkten psychischen und physischen Stress auf unseren Körper und unsere Seele. Und Stress macht uns anfällig für Krankheiten.

Davon waren die Menschen "früher" freilich nicht betroffen, nur wir sind es heute!

Ein Beispiel: Vor über 200 Jahren war Karies in der breiten Bevölkerung praktisch unbekannt. Das war vor der industriellen Herstellung von raffiniertem Zucker. Heute ist Karies ein Massenphänomen, ein Volksleiden.

Wir können uns gewiss einigen dieser negativen Einflüssen der zivilisierten Gesellschaft auf uns entziehen, aber längst nicht allen. Wir leben täglich in dieser Zivilisation.

Deshalb muß der zivilisierte Mensch von heute dem etwas entgegensetzen.
Die Noni-Frucht (bot. Morinda citrifolia L.) mit ihren positiven Eigenschaften und Vorteilen für den menschlichen Körper kommt hier wie gerufen. Noni mit ihren vielen Vitalstoffen gibt dem Körper wieder das zurück, was der stressreiche Alltag von ihm abverlangt. Vom Manager bis zum Spitzensportler wird Noni-Saft heute geschätzt und genutzt.

Dank der Forschung der letzten Jahre und zahlreichen Studien über die Morinda citrifolia wissen wir heute im Jahr 2013 sehr viel mehr darüber, was Noni alles für den Menschen Gutes tun kann. Und nicht zuletzt Dank modernster Technik ist es heute möglich, Noni-Produkte -zumeist als Nonisaft- in den meisten Ländern dieser Erde zu bekommen.

Noni ist ein funktionelles Lebensmittel, das von manchen Herstellern auch als "bioaktiv" bezeichnet wird. Was aber sind funktionelle Lebensmittel bzw. funktionelle Pflanzen?

 

Funktionelle Lebensmittel

Das sind Pflanzen, die mehr können, als nur ernähren. Also Pflanzen, die eine oder mehrere bestimmte Funktionen für den Menschen erfüllen können (zB. für Allgemeinbefinden, Vorsorge / Prävention, als Palliativum). Diese Pflanzen ist funktionelle Lebensmittel. Und die Noni (Morinda citrifolia) ist zweifelsohne eine ihrer besten Vertreterinnen. Wir kennen einige dieser funktionellen Pflanzen zum Teil aus unserer eigenen Historie, zum Beispiel als traditionelle Heilpflanzen und Heilkräuter.
Das interessante bei Noni ist, dass man es kaum überdosieren kann. Nebenwirkungen oder Allergien im Zusammenhang mit Nonikonsum sind bis heute (2013) praktisch nicht im nennenswerten Maße festgestellt worden. Grundsätzlich gilt, wer Fruchtsäfte trinken kann, kann auch Noni Saft trinken.
nach oben